Karate

Unsere Trainingszeiten finder ihr hier

Was ist Karate

Zunächst ein paar Worte zu dem, was Karate nicht ist: In der Öffentlichkeit wird Karate oftmals gleichgesetzt mit dem Zerschlagen und Zertreten von Brettern und Ziegelsteinen, aber die Fähigkeiten dazu entstehen erst als Nebenprodukt langjährigen und regelmäßigen Trainings. Im Training selbst spielen diese Schauvorführungen keine Rolle.

Karate ist ein Sport, eine Kampfkunst und eine wirkungsvolle Selbstverteidigung.

Als Sport stärkt Karate Kondition, Schnellkraft, Muskulatur, Beweglichkeit und das Gefühl für den eigenen Körper. Die plötzliche An- und Entspannung der Muskeln spielen eine ebenso große Rolle, wie das richtige Zeit- und Distanzgefühl.

Als Kampfkunst bietet Karate noch viel mehr: Die Vervollkommnung des Charakters durch lebenslanges Arbeiten an der eigenen Persönlichkeit wird angestrebt. Dazu bedarf es neben dem regelmäßigen Training aber auch der Bereitschaft, sich mit der Philosophie des Karate-Do auseinander zusetzen.

Und letztendlich ist Karate eine effiziente Form der Selbstverteidigung, die für Männer und Frauen, Kinder und ältere Menschen gleichermaßen geeignet ist, da nicht die körperliche Kraft, sondern die schnelle und präzise Ausführung der Techniken ihre Effektivität ausmachen.

Was wird trainiert

Kihon

Kihon ist das Üben der Techniken in der Vorwärts-, Rückwärts- und Seitwärtsbewegung.

Kata

Kata bedeutet wörtlich übersetzt: Form. Hierbei werden Techniken in einer festgelegten Reihenfolge geübt. Dabei stellt man sich vor, von verschiedenen Seiten angegriffen zu werden.

Kumite

Das Kumite ist die Übung mit dem Partner oder auch Kampfübung. Hierbei kann man verschiedene Formen unterscheiden.

Begriffe

Hier sind einige Begriffe die häufiger während des Trainings vorkommen

Kommandos
Yoi Bereitschaft, Achtung
Hajime beginnt
Yame aufhören, halt
Mawate Wendung
Rei Verbeugen, Grüßen
Shomen ni rei Gruß nach vorne
Sensei ni rei Gruß zum Lehrer
Otoga ni rei Gruß an die Mitübenden
Zahlen
1 ichi  
2 ni  
3 san  
4 shi  
5 go  
6 roku  
7 shichi  
8 hachi  
9 kyu  
10 ju  
Allgemeine Begriffe
Kara leer
Te Hand
Do Weg

 Dojokun

Als Dojokun bezeichnet man die Regeln des Dojos. Diese sind von elementarer Wichtigkeit, was dadurch ausgedrückt wird, dass jede Regel mit „hitotse“ eingeleitet wird, was übersetzt „erstens“ bedeutet. Dadurch wird die Gleichwertigkeit der Regeln miteinander dargestellt. Das Dojokun wird am Ende jedes Trainings vom Sempai (höchstgraduierter Schüler) aufgesagt und von den Kohai (niedergraduierte Schüler) wiederholt.

 

Dojokun

 

Ein Gedanke zu „Karate

  1. Hallo, wir haben an vielen Stellen die Menüs angepasst um unsere Trainngszeiten auffindbarer zu gestalten. Die Trainingszeiten sind unter Kontakt / Training zu finden und sollten im normalen PC Browser auf der linken Seite erscheinen. Mit welchem Gerät haben Sie gesucht ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.