Bericht: Kata Speizial 10.11.2018

Wir durften am 10.11.2018 unser Wissen vertiefen. Uns erwarteten zwei Trainingseinheiten intensives Katatraining zum Thema Meikyo sowie eine Einheit zur Okinawa Kata Seipai.

Um nicht ganz unvorbereitet dazustehen, haben wir uns bereits in der Woche mit der Kata Meikyo beschäftigt. Das Schrittmuster und der Ablauf waren klar. Wir konnten uns damit auf die Feinheiten der Kata konzentrieren. Vielen Dank an Sensei Kohl für die tollen Erklärungen. 

Video:  Kata Meikyo

Nach der Mittagspause, galt es den Horizont über das Shotokan hinaus zu erweitern. Für uns ungewohnte Schrittmuster und Stellungen waren zu üben. Sensei Büki erklärte uns sehr bildlich die Techniken und Anwendungen. Vielen Dank. Wir kommen gerne wieder. 

Video: Kata Seipai

Oss Sören

Lehrgang André Bertel Juni 2018

Am 29.6.18 fuhren, Martin, Fabian, Vivien, Frank, Anja und ich nach Halle zum Lehrgang von André Bertel-sensei der uns an diesem Wochenende mit seinem Karate bereichern sollte.

André Bertel ist ein Karateka aus Neuseeland der schon viele Erfolge im Sportkarate erzielen konnte und den Budoweg nach Lehren seines Meisters Asai Tetsuhiko nun in die Welt hinausträgt.

Über die 2 Tage erhielten wir Tipps und Trainingsmethoden um lockerer zu werden, übten uns in 2 Kampf- und Selbstverteidigungstechniken und erhielten Einblick in eine der Asai Kata, „Kakuyoku Sandan“. Was bis dato das erste Mal war das Bertel-sensei diese in einem seiner Lehrgänge unterrichtete.

Eine sehr schöne Kata (Form) mit einem tollen Mix aus harten und weichen Bewegungen.

Das Karate Dojo Halle Westf. e.V. und Peter Lampe, die Organisatoren des Lehrgangs, haben uns über das Wochenende zusätzlich mit frischen Brötchen, Getränken und einem Grillabend am Samstag für die jeweiligen Trainingseinheiten fit gehalten.
Dafür möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal extra bedanken.

Es war ein tolles Wochenende und wir freuen uns schon darauf wenn Bertel-sensei mal wieder nach Deutschland kommt.

Danke auch an Vivien und Frank vom SC Eintracht für die Mitfahrgelegenheit.

Oss, Maik.

Bertel_2018

Training in den Ferien 10.4-21.4.17

An dieser Stelle soll dieses Mal weniger ein Bericht des gesamten Trainings, als viel mehr eine Danksagung an unsere Freunde und Trainer für die nette Aufnahme und das gute Training stehen. Es sind Ferien und unsere heiligen Hallen bleiben geschlossen. Kein offenes Dojo heißt natürlich auch eine andere Art Training (wer an dieser Stelle „Kein Training“ erwartet hat, hat wohl noch nicht bei uns trainiert). Die einen bilden sich Zuhause weiter, treiben Sport oder üben selbstständig, und eine Gruppe hartnäckiger Karateka macht sich mal wieder auf den Weg nach Berlin. Ziel des Ganzen ist natürlich nette Fachgespräche zu führen, neue Trainingspartner zu treffen und vor allem Infos und Methoden mit in unseren Verein zu bringen. Alle die dabei waren konnten natürlich außerdem ein paar grandiose Trainingseinheiten mitnehmen und sich weiterentwickeln.

Bedanken wollen wir uns auf diesem Wege beim SV Tora Berlin e. V., beim SC Eintracht Berlin e. V. sowie bei Sensei Mehnert, Sensei Büki und Sensei Frommer. Als Leiter, der von uns besuchten Trainingseinheiten, freuen wir uns vor allem über alles, was wir mitnehmen durften. Einiges wird nach den Ferien auch bei uns trainiert und an alle unsere Karateka weitergegeben. So kann ich mir auch die Mühe sparen, Trainingsinhalten zu erläutern. Die werdet ihr schon früh genug zu spüren bekommen (mit spüren ist tatsächlich wirklich spüren gemeint).

Als Letztes dann doch noch ein klein wenig Bericht für alle Interessierten. Wir sind in den letzten zwei Wochen vier Mal nach Berlin gefahren, um dort das Training wahrzunehmen. Am 10.4. und 21.4. waren wir beim SV Tora zu Gast. Trainer waren Sensei Mehnert und Sensei Büki. Den 12.4. und 19.4. verbrachten wir in den Hallen des SC Eintracht, unter Leitung von Sensei Frommer. Alle Einheiten waren anders und alle Trainings waren der Hammer!

Wir Freuen uns schon auf die nächste Möglichkeit, eure Gäste zu sein.

Oss Fabian

20 Jahre Michihenomon

Ostern stand vor der Tür und damit ein für uns ganz besonderes Datum.
Michihenomon hatte sein 20  jähriges Bestehen und dies musste gebührend gefeiert werden. So haben wir uns am 15.Aprill 2017 mit Mitstreitern und Begleitern sowie den aktuellen Sportfreunden in Oranienburg in der Sonnenburg zusammengefunden, um dies gebührend zu feiern. Unser Vorstand und Gründungsmitglied, Heike Hemmerling, erzählte aus der Geschichte des Vereins von der Gründung bis zum heutigen Tage. Auch lagen 2 Ordner mit den gesammelten Zeitungsartikeln, den Erfolgen unserer Mitglieder und Fotos aus. Es wurde viel erzählt und ausgetauscht. Die Erfahrungen ausserhalb von unserem Verein geteilt und Pläne für die Zukunft gemacht.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Martin für die Organisation und bei der Sonneburg für das lecker Buffet bedanken.

Auch natürlich nochmal bei Vivi und Frank für das tolle Banner, welches sofort einen Ehrenplatz in unserer Halle erhalten hat.

Ich wünsche uns allen weiterhin erfolgreiche und mit viel Freude und Erfahrungen gefüllte Jahre.

Oss! Sören (2. Vorstand)

IMG_5249

Gesundes Neues Jahr

Kurzmitteilung

Gesundes neues Jahr an alle Mitglieder und Leser.
Wir haben wieder für Mittwoch unsere alten Hallenzeiten erhalten. Somit starten Tai Chi und Karate in den gewohnten Zeiten.
Bitte beachtet, dass wir in Brandenburg bald Ferien haben. Diese sind vom 30.01 bis 03.02.2017.

Oss

Weinachtspause 2016

Kurzmitteilung

Wir wünschen allen Mitgliedern, allen Besuchern und allen Unterstützern ein frohes und geruhsames Fest.
Natürlich auch einen guten Rutsch in das Jahr 2017.
Die Hallen bleiben (leider) wie gewohnt in den Weinachtsferien geschlossen. Das erste Training findet ab dem 04.01.2017 statt.

Und natürlich darf jeder, zu jeder Zeit zu einer Schnupperstunde, oder Probetraining kommen.

Bericht zum Lehrgang beim SV Tora am 19./20.11.2016

Am Samstag um 14:30 Uhr startete das Training ab dem 6. Kyu (grüner Gürtel). Die schlechte Nachricht gab es gleich zu Beginn, Sensei Büki wird nicht unterrichten können. So begann die erste Einheit mit Sensei Kohl. Hier wurde intensiv an der Bein- und Schrittarbeit gepfeilt. Die Übungen kamen dem ein oder anderen anfangs vielleicht eintönig vor, waren jedoch durchaus fordernd. So wurde erst „trocken“ geübt und anschließend die Schrittarbeit in Partnerübungen umgesetzt. Zum Schluss gab es dann nocheinmal drei Runden „lockeren“ Freikampf. Eine gute und wichtige Trainingseinheit, da vieles so schnell wieder vergessen wird. Danke Sensei Kohl.

Dann kam Sensei Mehnert zur 2. Einheit. Es wurden flüssige anspruchsvolle Kombinationen gefordert. Dabei wurden die Aspekte von Sensei Kohl noch vertieft. Mit humorvoller Art, schafft er es auch den vielen jungen Karateka die wichtigen Punkte nahezubringen.

Sonntag begann das Training bereits um 10:30 Uhr und die Gruppen wurden nach der Graduierung aufgeteilt. Violett und Braun hatten das Glück wieder unter Sensei Mehnert zu trainieren. Es gab wieder Kombinationen mit dem Partner. Der Fokus lag in der gesamten Einheit auf der richtigen Atmung und ihrer bewussten Kontrolle. Eine tolle Trainingseinheit, die einem bewusst gemacht hat „wie viel Luft“ man noch hat… auch nach oben ;-).
Danke Sensei Mehnert.

Oss Falk.

Der Lehrgang endete mit Prüfungen. Auch unsere zwei Teilnehmer, Torsten und Falk nahmen erfolgreich an diesen Teil. Herzlichen Glückwunsch!

Oss Fabian.

Lehrgang mit Sensei Namiki 11.10.2016

Am Dienstag den 11.10.2016 und dem darauf folgenden Donnerstag fand in Berlin ein Lehrgang mit Sensei Toshiaki Namiki (9. Dan) statt. Es versprach wie immer ein sehr spannender Lehrgang zu werden, weshalb sich wieder einige unserer Karateka aufmachten um neues zu lernen.
Vertreten waren wir mit 5 unserer Mitglieder. Geübt wurde Kumite. Auf Kombinationen und Freikampf lag dabei das Hauptaugenmerk. Am Donnerstag waren dann noch einige grundlegenden Techniken dran.
Fazit dieses Lehrgangs: ein paar ganz neue Eindrücke, Techniken und vor allem praxisnahe Erklärungen.

bild

Dienstag 11.10.16

bild

Donnerstag 13.10.16

Oss Fabian